slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5

Herzlich Willkommen auf den Seiten der PDV Bayern

Lesen Sie  zum Einstieg unser GRUNDSATZPROGRAMM, unsere Vision einer besseren Welt. Für Feedback nutzen Sie unsere Kontaktdaten.Treten sie vor Ort mit uns in Kontakt. Selbstverständlich sind Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen. Vielleicht entscheiden Sie sich sogar der PDV beizutreten oder uns zu unterstützen.
Ihr PDV - Landesverband Bayern

Die Zauberkiste der Menschenmacher (1)

Über Lügen, Ausbeutung und ein Geschenk von unschätzbarem Wert… ( weiterlesen... )

Wie lange noch?

Die Krise hat uns alle medial fest im Griff. Nur eine handvoll Menschen kennen die tieferen Ursachen dieser Krise. Und die meisten von diesen Menschen liegen in der Problemanalyse oft richtig, im Lösungsansatz jedoch völlig daneben.
Die Medien tun ihr Möglichstes, den Schleier vor den eigentlichen Problemen zu erhalten, die Nebelwand vor den Augen der Menschen tagtäglich zu vergrößern. Die Krise spitzt sich zu. Je mehr dies den Menschen bewusst wird, desto mehr wird seitens Politik und Medien versucht, den Fokus auf andere, vermeintliche Probleme zu richten. Zum Teil mit fadenscheinigen und irrwitzigen Themen.

(weiterlesen...)

Flyer - NEIN zur Pferdesteuer!

Meinungsfreiheit

Vom bösen Unternehmer und von bösen Märkten

Ist der Kapitalismus am Ende?

 

Ich möchte Sie bitten, für sich selbst einmal zu definieren, was Kapitalismus bedeutet.

Kapitalismus zu definieren als die bösen Unternehmer, die ihre Angestellten ausbeuten, ist keine korrekte Definition. Auch, dass die sogenannten Kapitalisten nur egozentrische, nach immer mehr Gewinn strebende Unmenschen seien, ist keine vernünftige Definition.

(weiterlesen...)

GEZ Demo München vom 23.03.13

Vom libertären Paternalismus

Gut gemachter FAZ-Artikel von Karen Horn:

Vorsicht vor dem Staat, der dir die Freiheit lässt, zwischen vorgegebenen Möglichkeiten zu wählen. Oder: Freiheit geht anders.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/libertaerer-paternalismus-sklavenhalter-der-zukunft-12097791.html

Matrixprogrammierung 101: Logik zerstören

Auf seinem Zeitgeist-Blog hat Magnus Göller einen sehr interessanten Artikel von John Rappoport ins Deutsche übersetzt.

Der Artikel handelt von der heute üblichen Verdrehung der (Argumentations-)Logik und wie der Staat - oder besser: die Regierenden unendliche Vorteile daraus schöpfen und ihre Macht immer weiter ausbauen, indem sie ihre Bürger (auch über das Schulsystem) sich "dummstudieren" lassen, so dass sie am Ende mit hohlen Worthülsen argumentieren und ohne die guten Ideen anderer zuendegedacht oder gar verstanden zu haben, selbst die treuesten Verfechter von "mehr Staat" werden. Und ihrer eigenen Versklavung mit Freuden entgegen gehen.

Lesenswert!

Youtube Tipp: Fiat Money. Independent Money

Fiat Money.
Das Geldsystem in 3,50 min erklärt:

Libertäre - Alles Träumer?

Ich habe dankenswerterweise auf dem Blog von Magnus Göller einen Artikel einstellen dürfen, der dem interessierten Leser die grundlegendsten Züge der Österreichische Schule kurz und knapp vorstellt.

Wer möchte, darf auch gerne mitdiskutieren.

 

http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2012/09/20/libertare-alles-nur-traumer

Animal's Liberty - Denn der Verbraucher hat die Macht!

Wir möchten hiermit auf ein sehr wichtiges, unabhängiges Projekt hinweisen, von dem wir überzeugt sind dass es einen richtigen Lösungsansatz zum Thema Tierschutz bietet.

Demonstration gegen Überwachung - INDECT

"Die Beschneidung der Freiheit des Einzelnen schreitet immer weiter voran", sagte D. T. (damaliger Landesgeschäftsführer), der die Protestveranstaltung in München organisierte, zu Süddeutsche.de. Es bestehe mittlerweile ein "Generalverdacht gegen jeden Bürger", so T. Ziel von Indect sei es, den Bürger mittels moderner Computertechnik komplett zu überwachen. Deshalb sei es wichtig, das Thema bei der Bevölkerung bekannter zu machen."

Wieso Freiheit? Ich bin doch frei!

Immer wieder begegne ich verständnislosen Blicken wenn ich erkläre für eine freiere Gesellschaft zu kämpfen. Geradezu mitleidsvoll wird der Gesichtsausdruck wenn ich bemerke dies in einer neu gegründeten Kleinpartei umsetzen zu wollen.

14 Jahre alte Rede über den Euro

Eine phantastische Erklärung von Herr Dr. Rometsch über die Unmöglichkeit des Euros von 1998 und eine weitsichtige Prognose die sich nun - 14 Jahre später - wortwörtlich bewahrheitet.
Wahnsinn!
Unbedingt lesen und ebenso unbedingt weiterleiten!

Download:
Rometsch-Der Euro.pdf

Spenden

Ihre Spende an die PDV Bayern per Überweisung oder PayPal

Helfen Sie uns, die Ideen der Freiheit und Bürgerrechte zu verbreiten. Eine Möglichkeit dazu ist Ihre Spende. Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung

Seiten